Schützenverein Erlinghausen e.V.

Ehrenschild vom KSB zum Jubiläum bei GV übergeben

Ehrenschild vom Kreisschützenbund zum 150 jährigen Jubiläum erhalten

Nachdem letztes Jahr CORONA bedingt die Generalversammlung des Schützenvereins Erlinghausen e.V. ausfallen musste, fand diese dieses Jahr unter freien Himmel vor der Schützenhalle statt. Vereinsvorsitzender Hermann-Josef Emmerich konnte neben den 60 Vereinsmitglieder auch Andreas Raue und Peter Sauerland vom Kreisschützenbund sowie Bürgermeister Thomas Schröder begrüßen. Anlass war das in 2020 leider ausgefallene 150-jährige Vereinsjubiläum. Andreas Raue überbrachte die Glückwünsche und übergab nach seiner Ansprache das Ehrenschild des Kreisschützenbundes. Thomas Schröder bedankte sich für das Engagement des Vereins, lobte den Stellenwert des Vereins im Dorfgeschehen und überreichte ebenfalls ein Geschenk.

Für den 2. Platz beim Vergleichsschießen der amtierenden Schützenkönige des Kreisschützenbundes wurde Helmut Fester mit einem Orden ausgezeichnet. Im Anschluss wurden Vereinsmitglieder, die dem Verein seit 25, 40, 50, und 60 Jahren angehören, geehrt. Besonders hervorzuheben ist hier die persönliche Teilnahme der 60-jährigen Jubilare Hermann-Josef Nölle und Hans-Dieter Schröder.

In seinem Tätigkeitsbericht ließ Hermann-Josef Emmerich die letzten 2 Jahre Revue passieren. Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen wurden doch wieder viele Dinge bewegt. So wurde die Festzeltwiese neben der Schützenhalle fertiggestellt, der komplette Notausgangsbereich neu gestaltet, die Vogelstange auflagengerecht überholt und mehrere kleinere Maßnahmen und Reparaturen durchgeführt. Bei den Projekten war wie immer ehrenamtliche Arbeit gefragt. Hier galt der Dank allen tatkräftigen Helfern. Das 150-jährige Jubiläum soll 2025 nachgeholt werden, für 2022 ist das ausgefallene Kaiserschießen geplant und man hofft natürlich 2022 Gastgeber des 45. Stadtschützenfestes der Stadt Marsberg zu sein. Die dazu eingeteilten Arbeitsgruppen werden kurzfristig ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Für dieses Jahr hat man noch das Kinderschützenfest mit anschließendem Schützenball in der Planung.

Kassierer Klaus Bathe konnte trotz fehlender Einnahmen bei Investitionen und Reparaturen im 5-stelligen Bereich, auf eine stabile Finanzlage blicken.

Bei den sich anschließenden Vorstandswahlen wurden alle Vorstandsmitglieder, hier der 2. Vorsitzende Jörg Wilk, der 1. Kassierer Klaus Bathe, der stv. Schriftführer Frank-Peter Folcz und der 2. Fähnrich Gerd Raue einstimmig in ihren Funktionen wiedergewählt.

Eine harmonische Generalversammlung, bei der sich zum Schluss der Ortsbürgermeister und die Vereinsvorsitzenden für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Schützenverein bedankten, schloss nach gut anderthalb Stunden mit dem Vereinslied.

Übergabe des Ehrenschildes durch den KSB
Ehrung der Mitglieder